148. Generalversammlung

Werner Zberg, Präsident der SG- Kyburg, begrüsster die anwesenden Mitglieder zu der diesjährigen Generalversammlung.

Nach dem Nachruf von Hans Zberg, ein langjähriges, aktives Mitglied und Vater von Werner, erhoben sich die Anwesenden zu einer stillen Gedenkminute.

Der Vorstand führte die Versammlung in gewohnter Manier souverän durch die

gesamte GV, was auch der zuvor gewählte Stimmenzähler Walter Baumgartner bemerkte. Der hatte an diesem Abend nicht viel zu tun, nur gerade die Auswahl für den Vereinsausflug im Jahr 2021, gewählt wurde das KSF Uri, nahm sein Amt in Anspruch.

Ansonsten gingen die Geschäfte mit einstimmigen Zusprüchen über die Bühne.

Dies zeugt von einer starken Vereinsspitze, der das Vertrauen der Mitglieder inne hat.

Weitere Punkte der GV:

  • Mitgliederstamm: 87.
  • Jahresbericht: Höhepunkte 2019, Vorschau 2020.
  • Infos Eidg. Schützenfest in Luzern.
  • Vorausschau 150 Jahre SG- Kyburg.
  • Ergänzung Jahresprogramm: Freundschaftsschiessen Baltschieder/ Kyburg SO/ Kyburg ZH.
  • Ehrung: Hans Bosshard, 40 Jahre Fähnrich der SG- Kyburg wurde mit grossem Applaus zum Ehrenmitglied ernannt. Sein Sohn Lukas wird in Zukunft das Amt als Fähnrich übernehmen.
  • Feldschiessen Stapfermedaille: Melanie Renggli, Paul Meier, Lukas Bosshard und Adrian Hodel.
  • 4. Feldmeisterschaftsmedaille: Jürg Wettstein.                                                                                                                                                                                                                               5. Feldmeisterschaftsmedaille: Adrian Hodel.                                                                                                                                                                                                                  Gedankt wurde Patrick Bosshard für seine sechsjährige Vorstandstätigkeit und Jungschützenleiter.                    

Nach der Versammlung gab es noch einen feinen Znacht mit Fleischkäse und Kartoffelsalat. Für das zehnjährige Jubiläum als Präsi offerierte Werner Zberg das Dessert. Was es wohl am 20. Jubiläum gibt?

Herzliche Gratulation und vielen Dank den Beteiligten!

 

 

 


Filetessen

Am Samstag den 8. Februar lud der Vorstand die Funktionäre und Helfer zum schon seit Jahrzehnten stattfindenden Filetessen ein.

Der Präsident Werner Zberg begrüsste die Anwesenden beim Apero.                     

Er wusste den Ursprung dieses Essens auch nicht so genau.

Sicher ist, dass es diesen Anlass bei seinem Eintritt in den 1980 Jahren schon gegeben hat.

Damals gab es im Verein noch Fleischpreise (Würste) und der Vorstand lud wie heute zum Filetessen ein.

Die Preise gibs nicht mehr, das Essen ist geblieben.

Für die Zutaten war wie jedes Jahr der Vorstand (und/oder ihre Helfer) verantwortlich.

Die Zubereitung der Filets oblag dem Grilleur René Hafner, der seine Kochkünste

auch schon seit Jahren zur Verfügung stellt.

Die Gäste genossen den Abend und das Essen war vorzüglich.

 

 

Herzlichen Dank an René Hafner, den Vorstand und deren Helfer!