1.Frühlingsmatch der Bezirke Regio ZOB & Hinwil

 

Am Samstag, den 23.April 2022 trafen sich 20 Matchschützen zum ersten neu eingeführten Frühlingmatch, organisiert durch Regio ZOB in der Schiessanlage Werlen Dübendorf. Es waren ideale Wetterbedingungen, bedeckt, leichter Wind, keine Sonne. Einige Schützen haben sehr gute Resultate geschossen. Im Zweistellungs Match Sport haben 7 Matchschützen geschossen. Mit sehr guten 575 Punkten siegte Beat Helbling vor Stefan Burri mit 572 Punkten. Beim liegend Match Sportgewehr wurde es sehr eng! Elvira Cossu gewann mit 587 Punkten vor Mario Ferrini 586 Punkten, dritter Beat Helbling mit 585 Punkten. Bravo zu diesen guten Resultaten. Den Dreistellungs-Match schossen leider nur zwei Schützen. Sieger Ueli Brauchli mit 531Punkte, Hermann Bernhard 512 Punkte. Bei den Ordonnanz Disziplinen ist merkbar ein starker Rückgang. Liegend Ordonnanz waren es 5 Schützen Sieger Fritz Lätsch 565 Punkte vor Peter Cossu 560 Punkte, 20 Punkte weniger Harald Sieder Punktgleich 540/6 Inz. mit einem Innen Zehner schlechter, Martin Loosli 540/ 5 Inz. Zweistellungsmatch Ordonnanz schossen drei Schützen Sieger Bruno Baumgartner 502 Punkte vor den beiden Punktgleichen Martin Loosli 500/3 Inz. und Peter Andreas 500/2 Inz.

Die Rangverkündigung konnte noch vor 12.00 in der Schützenstube Werlen stattfinden und den noch anwesenden Matchschützen ein kleines Preisgeld überreicht werden. Schön wäre, wenn es beim nächsten Frühlingsmatch etwas mehr Teilnehmer hätte. Vielleicht müssen wir ein späteres Datum finden wo es weniger Überschneidungen gibt mit anderen Festanlässen.

Conny & Sybille bewirteten noch die hungrigen Schützen, die noch geblieben sind. Herzliches Dankeschön!

Auch ein Dank an die Stadt Dübendorf, die uns die Schiessanlage Werlen zu Verfügung stellten.

 

Regio Team WH.MF.

Download
Rangliste
1 Frühlings Match.pdf
Adobe Acrobat Dokument 147.0 KB

17. BSVU / ZOB Kniendmatch Gewehr 300 m

 

Am Ostersamstag von 08.30 – 11.30 Uhr wurde zum 17. Mal der 300 m Kniend-Match auf der Schiessanlage „Mühleholz“ in Uster ausgetragen. Zum 5. Mal lief die Organisation des Wettkampfs unter der 2016 ins Leben gerufenen Matchorganisation ZOB (Regio Uster-Pfäffikon-Meilen). Verantwortlich für die Organisation zeichnete der Matchchef des Bezirksschützenverbandes Uster, Werner Homberger, Grafstal.  

Das 60 Schüsse umfassende Wettkampfprogramm musste auf die Scheibe A 10 in zwei

Programmteilen à 45 Minuten inklusive unbeschränkter Anzahl Probeschüsse absolviert werden. Die Schiessbedingungen waren bei dem kalten Frühlingshaften Wetter und starken Seitenwind recht anspruchsvoll, so dass gegenüber den Vorjahren die Spitzenresultate von 560 – 570 Punkten ausblieben.  

Leider beteiligten sich mit total 18 Matchschützen gegenüber den Vorjahren auch weniger Matchschiesssportler an dieser ersten sportlichen Herausforderung der noch jungen Schiesssaison 2022. Beängstigend ist die Anzahl der Kniend-Schützen bei den Armeegewehren (Stgw 57-03, Stgw 90, Karabiner) brachten noch gerade 3 Schützen den Willen auf, dieses anspruchsvolle Programm zu absolvieren!  

Für die besten Resultate sorgten Stefan Burri und Nachwuchsschützin Maria Glavina der SG Uster. Burri erzielte mit dem Standardgewehr 557 Punkte und Maria mit dem Frauen Sportgewehr 554 P. Bei den Armeegewehren brachte es kein Schütze auf 500 P.!

 

Heinz Bolliger

 

 

Download
17. Kniendmatch 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.8 KB

Niederurnen gewinnt den 51. Vergleichsmatch gegen ZOB

 

Dieser traditionelle 51. Vergleichsmatch Gewehr 300 m zwischen Niederurnen und ZOB (Uster-Pfäffikon-Meilen) wurde – nach 2-jährigem Unterbruch 2020/2021 infolge COVOD-19 Pandemie – am Nachmittag des Ostersamstags bei recht kühlem Frühlingshaften Wetter und anspruchsvollen Schiessbedingungen mit starkem Seitenwind zum 51. Mal wieder ausgetragen. Als Organisator zeichneten die Standschützen Niederurnen auf der Schiessanlage «Fennen» in Niederurnen verantwortlich.

Regio Uster-Pfäffikon-Meilen konnte trotz grösserem Teilnehmerfeld mit 15 von total 20 Schiesssportlern, den Wanderpreis von 2019 nicht verteidigen. Lediglich im Teamwettkampf Standardgewehr 2x30 (2-Stellungen liegend/kniend) konnte Regio knapp mit 3 P. mehr gewinnen.  Im Vereinswettkampf musste sich Regio nach je 180 liegend – und kniend Schüssen auf die A10 Scheibe mit 73 P. weniger geschlagen geben, trotz 1:1 Teamsiegen. Grund dafür war die «Haushohe» Überlegenheit mit den Armeegewehren (Stgw 57-03 / Stgw 90) der Standschützen Niederurnen.

Auch in den Einzelwertungen gingen die beiden ersten Ränge an die Standschützen Niederurnen. Regio blieben mit dem Standardgewehr durch Vreni Hollenstein und Stefan Burri lediglich die Ehrenplätze 2 + 3.

Niederurnen Stand führt nun in der Vereinswertung um den Wanderpreis mit 5:3 und nimmt diesen für ein Jahr wieder in ihre Obhut.

Die 52. Auflage hat die Regio Organisation am Ostersamstag, 08. April 2023 wieder zu organisieren.

 

Heinz Bolliger

Download
Resultate 2022 Niederurnen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.8 KB

600 Ringe für Pascal Bachmann

Pascal Bachmann, Nationalkader- Schütze im Bereich Gewehr Olympische Disziplin 50m und neues A- Mitglied in der SG- Kyburg, erkämpfte sich im 1. Shooting Masters am 1. April in der SA Lostorf in Buchs (AG) in der 300m liegend Disziplin (nicht Olympisch seit 1972) den 1. Rang mit dem maximal erreichbaren Resultat von 600 Ringen.

Weitere Kaderschützen mit 600/ Jahr:

Konrad Jäggi         1993

Oliver Cottanou 1999

Marco Müller       2009

Silvia Guignard    2019

Gilles Dufaux        2021

 

Wir gratulieren Pascal zu seinem Hammer Resultat!

Download
Shooting Masters 1 2022 G 300m 2022, Los
Adobe Acrobat Dokument 214.8 KB

49. Freundschaftsmatch Regio ZOB - March-Höfe

Mit Sonnenschein, Gegenlicht, leichter Bise und kühlen 4 Grad begrüsste Werner Homberger mit Team am Samstagmorgen den 29. März den mit 43 Match- Schützen sehr gut besuchten Freundschaftswettkampf der Matchgruppen Regio ZOB und March- Höfe in der SA Luckhausen.

Mit dieser grossen Anzahl Schützen zum Saison- Start war der Organisator überrascht worden. In der Königsklasse, dem 3- Stellungswettkampf mussten die Scheiben mit 2er Teams belegt werden, bei den 2- Stellungschützen mit 3 Schützen und am Liegenwettkampf teilten sich gar 4 Schützen eine Scheibe.

Trotz anfänglichen Schwierigkeiten elektronischer Natur, konnten die Matcheure vor der vorgeschriebenen Zeit ihre Wettkämpfe beenden.

Die Hoffnung auf Heimvorteil erfüllte sich für die Matschgruppe der Regio ZOB nicht. Mit dem Gruppensieg im 3- Stellungswettkampf und dem Liegend -Wettkampf Sportgewehr endet der oberste Podestplatz- Erfolg der Zürcher Oberländer schon frühzeitig. Alle anderen Gruppensiege (3) konnte sich March- Höfe zuschreiben lassen. Bei dem Zweistellungs- Wettkampf Ordonnanzgewehr musste Regio ZOB wegen fehlendem Teilnehmer (Corona) gar forfait geben.

In der Einzelwertung konnte sich March- Höfe in allen Kategorien den obersten Podestplatz gegen Regio ZOB sichern.

Der 50. Freundschaftsmatch wird von March- Höfe organisiert und es wäre schön, wenn wieder so viele Matcheure an diesem Jubiläum teilnehmen würden.

 

Beat Helbling

 

Regio ZOB

Download
Rangliste Regio - Mach Höfe 2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 202.2 KB