Ausflug Bündner KSF ins Engadin

Start: Freitagmorgen 06.30 Uhr Parkplatz Allmend Kyburg

Schiessplatz: Vicosoprano

Wetter: Regen, Regen, Regen und manchmal Saukalt!

 

Pünktlich ging es los, die Fahrt zu dem sonnigen Engadin. Mit zwei Bussen, gut gefüllt mit motivierten Schützen. Die beiden Fahrer Michael und Mario taten ihr Bestes und fuhren die muntere Schar zu dem ersten Zwischenstopp ins Heidiland.

Flott ging es weiter nach Klosters, um die Schlachtenbummler per Verlad vom Prättigau durch den Vereinatunnel ins Engadin zu bringen. Leichter Regen, naja kann ja nicht immer die Sonne scheinen im Engadin, gell!

In Zuoz, der Standort des Festzentrums wurden dann die Gewehre durch einen Waffenmechaniker kontrolliert und plombiert.

Pünktlich kam auch der berühmte Engadiner Wind auf, der den Silvaplana See bei den Wind-Surfern weltweit bekannt machte. Weiter gings über den Maloja Pass runter Richtung Bergell, einem Tal, getrennt durch die Schweiz und Italien.

Kurz vor der Grenze ging es zu der Schiessanlage Vicosoprano, wo die Munition ausgehändigt wurde und man eine Verpflegungskarte erwerben konnte.

Leichter Nebel und Kühl, mit Regen, im sonnigen..ihr wisst schon.

Die Matcheure hatten an diesem Freitagnachmittag Vorrang, nach dem Beenden des Liegendteils, wurde eine Scheibe den»normalen» Schützen überlassen.

Abends gings zum Hotelbezug nach Spino und Soglio, mit anschliessendem Nachtessen im Hotel Fanconi. Am Samstag, nach dem Morgenessen zurück zur Schiessanlage, Wetter kalt und leichter bis starker Regen...

Werner Homberger meinte, er schiesse erst am Nachmittag, wegen der Sonne und helle Scheiben und so (jajahähähä). Doris überraschte mit 97 Punkten (StGw 57/03) im Vereinsstich, gleichauf wie Michi Wettstein, dann einige 96 Passen und weitere Resultate über 90 Punkten. Dies reicht für den momentanen 2. Rang in der Vereinskonkurrenz mit 96.158P. Alle weiteren Resultate sind über den untenstehenden Link abrufbar.

Das Abendessen wurde im Hotel Stäu Grande eingenommen, eine ausgezeichnete Küche um zu Speisen!

Am Sonntag zurück ins Festzentrum zum Abrechnen, leider nicht so gut organisiert wie gewohnt, dafür mit Sonnenschein und warmer Temperatur.

Die Rückfahrt ging wieder mit Verlad durch den Vereinatunnel, auch um unsere beiden Fahrer zu schonen, die ihre Sache wirklich super gemacht haben.

Herzlichen Dank den beiden!

Mit einem Zwischenstopp am Walensee, ging es zurück nach Kyburg , Endstation der Reise.

 

Link Resultatportal>>>

 

 

 

GM- Final ZHSV 

Samstag , 01.06.2024

SA Winterthur Ohrbühl

Immer wieder Regen und leichte bis mittel starke Windverhältnisse, dafür exzellente Sichtverhältnisse auf die Scheiben.

30 Gruppen bestritten den Kantonalen GM- Final im Feld A, deren 45 Gruppen im Feld D. Im Feld E schossen 37 Gruppen mit, wovon sich erfreulicherweise einige Jungschützen- Gruppen qualifizieren konnten.

Im Feld A starteten 2 Gruppen der SG- Kyburg, wobei Kyburg 1 mit Peter Cossu antrat, der mit einem StGw 57/03 schoss. Peter schoss in der ersten Runde mit Mario Ferrini das Höchstresultat der Gruppe mit 193P. In der 2. Runde legte Michael Wettstein mit 194 Zählern nach. Mit einem Resultat von 1907 Punkten und 39 Mouchen der beiden Runden erreichte Kyburg 1 den 6. Schlussrang, gleichwertig mit Embrach- Lufingen Rang 4 (58 Mouchen) und Illnau- Effretikon, Rang 5 (43 Mouchen).

Kyburg 2, ging mit Frauenpower Gabi Maier, Rahel Burri und Melanie Renggli, die Veteranen Werner Homberger und Beat Helbling dienten als Verstärkung, an den Start. Rahel schoss ausgeglichen mit 192/190P. Auch Werni Konstant mit 190/192P. Beat hatte in der ersten Runde seine Mühe mit einer Gruppe 90er in der ersten Runde, verfehlte er die Zehn nur knapp, aber eben knapp daneben ist auch vorbei! 186 in der Runde 1 und 193 in der Runde 2. Melanie konnte sich in der 2. Runde steigern 184/188. Gabi schoss mit 183/181 ihrer momentanen Leistung entsprechend. Mit dem Resultat von 1897P und 38 Mouchen festigte sich Kyburg 2 den sehr guten 9. Schlussrang von 30 startenden Gruppen in der Rangliste.

 

Im Feld D qualifizierte sich zuerst nur Kyburg 1 für den kantonalen Final. Nach de Anfrage vom ZHSV, wurde flugs eine zusätzliche Gruppe von Mario organsiert, Kyburg 2 mit Walter Bosshard (135/141P), David Heller (139/136P), Seraina Renggli (129/137P), Paul Meier (133/140P) und Adrian Hodel (130/129P). Mit gesamt 1349 Zählern der beiden Runden erreichte die Gruppe den guten 16. Schlussrang in der Gesamtwertung!

Der Favorit Kyburg 1 mit Daniel Bosshard (136/140P), Bruno Baumgartner (133/140P), Michael Sabbadini (129/140P), Martin Kohler (122/139P) und Rolang Brüngger (119/136P), schossen zwar in der 2. Runde mit 695 Ringen das höchste Resultat aller Gruppen (!). Mit 1334 Ringen inklusive Scheibenfehler reichte es noch für den 23. Rang in der Schlussrangliste.

Da sich im Feld A 22 Gruppen und im Feld D 35 für die erste Hauptrunde SSV qualifizieren, haben alle Gruppen der SG- Kyburg es geschafft weiterzukommen!

Erwähnenswert: In der Gemeinde Illnau- Effretikon sind 8 Gruppen weitergekommen!

 1. HR SSV – Feld A + D + E   11. bis 15. Juni

Allen herzliche Gratulation!

 

Download
Rangliste Feld A
1.ZHSV-GM300-FA.0.001.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.8 KB
Download
Rangliste Feld D
Ranglist Feld D.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.8 KB


BSVP-Gruppenmeisterschafts- Final

Samstag 08.05.02024

Ort: SA- Weisslingen

Mit nicht gerade idealen Schiessbedingungen traten die vier Gruppen am Morgen, wovon SSV- Illnau Effretikon und SG- Kyburg je zwei Gruppen stellen konnten gegeneinander an.

SV- Pfäffikon konnte sich dieses Jahr nicht für den kantonalen GM- Final in Winterthur qualifizieren und musste zuhause bleiben.

Zwischen SSVIE 1 uns SG- Kyburg 1 durfte ein spannender Wettkampf erwartet werden. Diese beiden Gruppen lagen nur einen Rang im Kanton, genauer, einen Punkt voneinander entfernt. Wobei SSVIE mit 1909, Rang 5 eine Haaresbreite vor SG- Kyburg lag, die mit 1908P den Rang 6 in der Rangliste der Kantonalen Vorrunden erreichte.

Um 08.30 Uhr startete Das Feld A zu der ersten Runde. Schattenwurf auf den Scheiben und leichte Thermik verlangte von den Schützen einiges ab und dies wirkte sich entsprechend auf die Resultate aus.

10.00 Uhr, Start Runde 2 mit 939P. übernahm SG- Kyburg1 die Favoritenrolle mit 12 Ringen Vorsprung auf SSVIE 1 mit 927 Zählern. SG- Kyburg 2 mit 924P auf Rang 3 und SSVIE 2 Rang 4 mit 917P.

Nach Ende der 2. Runde baute SG- Kyburg 1 die Führung weiter aus und sicherte sich mit 1888P den 1. Rang, vor SSVIE 1, Rang 2 (1859P.) und SG- Kyburg 2, Rang 3 (1844P.)

Am Nachmittag startende Feld D mit den Favoriten SG- Hittnau. Gelang es der Gruppe SG- Kyburg 1 wie im Jahr 2021 mit den Schützen Bruno Baumgartner, Michael Sabbadini, Roland Brüngger, Adrian Hodel und Martin Kohler Hittnau aus der Favoritenrolle zu drängen?

Nicht ganz, aber mit dem 2. Podestplatz darf man auch sehr zufrieden sein!

Rang 1, SG- Hittnau 1 1363P, Rang 2, SG- Kyburg 1 1347P. und Rang 3die Gastgeber SV-Weisslingen mit 1320P.

 

Im Feld E gewann SV- Turbenthal- Neubrunn mit 1314P, vor SV- Russikon- Wildberg- Wila Rang 2 mit 1298P und Rang 3, GSV Lindau mit 1291P.

Erwähnenswert: SV-Weisslingen, mit einer reinen Jungschützengruppe mit 1147P. auf Rang 4!

 

Gratulation und herzlichen Dank für die Gastfreundschaft

Download
Rangliste GM Final 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 247.8 KB

Standreinigung und 1. Training

Samstag, 16.03.2024

Nicht gerade ideales Wetter am Samstagmorgen für die Standreinigung, doch mit den zahlreichen Helfern und Helferinnen ging es flott vorwärts, um die Schiessanlage für die kommende Saison auf Vordermann zu bringen.

Die Büsche und Bäume wurden gestutzt,

der Scheibenstand wurde eine Kontrolle unterzogen, das Schützenhaus inkl. die Schützenstube gereinigt, die Tische und Bänke für den Aussenbereich gewaschen und für die Schönwetternutzung bereit gemacht.  Der Grill wurde geputzt und die Brenner einer genauen Kontrolle unterzogen.

Die anschliessende Kontrolle mit Braten verschiedener Würste verlief äusserst zufriedenstellend. Reste vom Grill suchte man vergebens!

 

Nach der Stärkung erfolgte von Mario gleich die Anweisung für das 1. Training.

5 Schuss Probe nur am Anfang und 3x10 Schuss Serie, nach jeder Passe muss der Schütze oder die Schützin aufstehen, das Läger verlassen, um das Warnerpult laufen sich danach wieder neu einrichten. Die besten 8 bestreiten einen Final.

2 Schuss Probe und 10 Schuss Serie in 3 Minuten.

 Die Frage während dem Training von Gabi, ob der Gang zur Toilette statt um das Warnerpult zu laufen auch konform sei, wurde von der Juri nach intensiver Diskussion gutgeheissen.

Trotz teils böigem Wind und starker Wechselbeleuchtung wurden beachtliche Resultate geschossen.

Die Finalsieger für den 1. Sportlichen Wettkampf hiessen Michael Wettstein, Stefan Baumann und Agnes Nock.

Gratulation!

 

 

 


Filetessen

Auf die Frage wie lange dieses Essen schon Bestand habe, antwortete der Grilleur Peter Hafner und der Präsi Mario Ferrini sie wissen es auch nicht so genau. Sicher ist, dass vor etwa 50 Jahren nur der Vorstand zu diesem Schmaus eingeladen wurde. Vor ungefähr 40 Jahren änderte sich dies und der Vorstand verköstigte die eingeladenen Personen mit Begleitung als Dank für ihre Hilfe im vergangenen Jahr.

So war dieses Jahr Agnes Nock das erste Mal dabei, neben schon langjährig Eingeladenen, die den Vorstand mit ihrem Zutun unterstützen.

Kein Schnabulieren ohne Beisteuern!

Herzlichen Dank an Martin und Rita für die diversen Salate als Vorspeise, Michi und Olivia für den köstlichen Gratin, Melanie und Rolli für die ausgezeichneten Saucen, Serainas diverse Kuchen zum Dessert und Renés Grillkünste für die Filets, die er schon seit etwa 40 Jahren zubereitet.

Erst in den später Abendstunde löste sich die Runde langsam auf.

Auch der Schreiber machte sich leicht Vollverköstigt auf den Heimweg.

Lieben Dank an die Organisatoren!

 

 

 

 


Generalversammlung 09.Februar 2024

Schützenhaus Kyburg

Mit erfreulichen 35 Stimmberechtigten startete der Präsident Mario Ferrini um 19.30 Uhr seine erste Generalversammlung als Vorsitzender der SG- Kyburg.

Gleich zu Beginn hatte Mario die schmerzliche Plicht, die Anwesenden über den Hinschied des Ehrenmitgliedes Albert Wettstein zu informieren.

Die Versammlung erhob sich für eine Schweigeminute zu Ehren des Verstorbenen.

Die restlichen Traktanden gingen wie gewohnt speditiv über die Bühne.

Das Protokoll der GV 2023, der Jahresbericht des Präsidenten und des Nachwuchswesens, sowie die Jahresrechnung mit Budget und der Revisorenbericht wurden ohne Fragen mit grossem Applaus angenommen.

Der Antrag vom Vorstand mit zwei Kleinbussen ans Bündner KSF zu fahren, wurde nach eingehender Erläuterung durch Michael Wettstein angenommen.

Auch das Jahresprogramm wurde ohne Fragen durchgewunken.

Einzig bei den Erläuterungen der Schiessvorschriften wurde über die neu bewilligten Hilfsmittel informiert. Diese können auf der Webseite der SG- Kyburg runtergeladen werden.

Zur Wiederwahl von Martin Kohler und Stefan Siegenthaler in den Vorstand herzliche Gratulation!

Der Vorstand ehrte Bruno Baumgartner für die 2. Feldmeisterschaft. Weiter haben Mario Ferrini und Jürg Wettstein das würdige Veteranenalter erreicht!

Weitere Infos:

Vorbau Schützenhaus ist bewilligt.

Köbi- Cup, Auszeichnung wird Lösung gesucht.

Die SG- Kyburg verzichtet auf eine Teilnahme am Fasnachtschiessen solange es in dieser Form stattfindet.

Das nächste Absenden findet wieder nach Art «Metzgete» statt.

Ende Versammlung 20.35 Uhr

 

Danach lud der Vorstand zu einem heissem Fleischkäse mit Härdöpfelsalat ein.

 

Bewilligte Hilfsmittel 2024>>>